Gratisversand bei einem Bestellwert über 15€.
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Kreuzsticken - Stickanleitung

    BEGINN
     
    Um schöne Kreuzstickmuster zu erstellen, empfiehlt DMC es Ihre Stickerei mit einer der unten genannten Methoden zu beginnen.


    METHODE DES VERSTICKENS
     
    Diese Starttechnik für "Anfänger" wird am besten benutzt, um ein neues Motiv oder einen neuen Bereich im Muster zu sticken. Verknoten Sie das Ende Ihres Fadens und stechen Sie mit Ihrer Nadel von der Vorderseite zur Rückseite hindurch zirka 2,5 cm von Ihrem Anfangspunkt, entlang der Linie auf der Sie sticken möchten, ein. Stechen Sie mit der Nadel wieder nach oben, in den Anfangspunkt ihres ersten Kreuzstichs, ein. Beginnen Sie dann damit in Richtung des Knotens zu sticken, stellen Sie sicher, dass Sie bei jedem Stich über den Faden auf der Rückseite sticken, um ihn zu befestigen. Wenn Sie den Knoten erreicht haben, ziehen Sie ihn hoch und schneiden Sie ihn so nah wie möglich am Stoff ab und fahren Sie dann mit dem Sticken fort.



     


    AWAY KNOT METHOD

    Eine weitere einfache Methode ein neues Muster oder einen neuen Bereich zu sticken ist mit der Away Knot Methode. Verknoten Sie das Ende Ihres Fadens und stechen Sie mit Ihrer Nadel von der Vorderseite durch zur Rückseite, mehrere Zentimeter entfernt vom Anfangspunkt, ein. Wenn Sie mit dem Sticken fertig sind, ziehen Sie den Knoten hoch und schneiden Sie ihn ab. Drehen Sie Ihre Arbeit um, fädeln Sie Ihre Nadel wieder mit dem übrigen Faden ein und vernähen Sie den Faden mit mehreren Stichen an die Rückeite, um ihn zu befestigen.



     

    VERNÄHSTICH
     
    Ziehen Sie Ihre eingefädelte Nadel hoch zur Vorderseite des Stoffs und lassen Sie ein 2,5 cm langes Fadenende auf der Rückseite hängen. Halten Sie das Fadenende gegen die Rückseite des Stoffs in der Richtung in der Sie sticken möchten und arbeiten Sie die ersten 4 bis 5 Stiche darüber, um es zu befestigen. Vergewissern Sie sich, dass die Stiche den Faden auf der Rückseite bedecken und schneiden Sie lose Fadenenden ab, bevor Sie weitersticken.

    Sobald Sie mit einem Projekt begonnen haben, können Sie neue Fäden befestigen, indem Sie den Faden unter mehrere angrenzende Stiche auf der Rückseite verweben und mit dem Sticken fortfahren.

    TIPP: DMC empfiehlt es, in der Mitte des Stoffs mit dem Sticken des Musters zu beginnen und dann auf die Ecken hin zu arbeiten. Für Anfänger, sowie alle anderen Sticker/innen ist es am besten am Mittelpunkt zu beginnen und somit eine Fehleinschätzung zu vermeiden. Ansonsten könnten Sie am Ende herauszufinden, dass Sie nicht mehr genug Stoff haben, um das Motiv fertig zu sticken.

    KREUZSTICKEN
     
    Der Kreuzstich wird reihenweise gearbeitet, von links nach rechts. Um einen Kreuzstich zu erstellen, bringen Sie die Nadel bei Punkt 1 nach oben, das untere linke Loch eines der Stoffquadrate und runter bei Punkt 2, das obere rechte Loch eines der Stoffquadrate. Dann wieder hoch bei 3, runter bei 4, hoch bei 5, runter bei 6. Vervollständigen Sie die Reihe. Die Rückreihe wird von rechts nach links gestickt, erstellen Sie Kreuzchen, indem Sie die Nadel bei 9 nach oben bringen und bei 10 nach unten, bei 11 nach oben und bei 12 nach unten. Vervollständigen Sie die Rückreihe und wiederholen Sie die Stickreihenfolge bis der Bereich gemäß der Vorlage bestickt ist.


     

    TIPPS: 

    Stellen Sie beim Sticken sicher, dass Ihre Stiche flach sind. Falls sich Ihr Garn beim Sticken verdreht, lassen Sie die Nadel fallen und frei hängen. Der Faden dreht sich dann von selbst auf.

    - Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Stiche in der gleichen Richtung gekreuzt werden.

    - Halten Sie Ihre Spannung und Stiche gleichmäßig, wenn Sie Ihr Muster kreuzsticken.

    - Arbeiten Sie zuerst mit dem Motiv und den einfachen Hintergrund zuletzt.

    - Sticken Sie zuerst die dunklen Farben und die hellen Farben als letztes.

    - Manchmal müssen Sie nur ein paar Stiche in einem Bereich machen und dann mit der gleichen Farbe in einen anderen Bereich springen. Springen kann einfacher sein, als den Faden zu beenden und wieder von vorne anzufangen. Wenn Sie den Faden entlang der Rückseite tragen, kann er jedoch durch den Stoff zu sehen sein. Tragen Sie den Faden also nur zu einem anderen Bereich, wenn der Sprung nicht zu groß ist und der Faden hell ist.


    FADEN BEENDEN
     
    Um einen Faden zu beenden, führen Sie Ihre Nadel unter die letzten Stiche auf der Rückseite des Stoffs ein, und schneiden Sie den überschüssigen Faden ab. Um nach dem Wiedereinfädeln der Nadel fortzufahren, führen Sie die Nadel einach unter die Stiche auf der Rückseite ein, um den Faden zu befestigen und mit dem Sticken fortzufahren.



     
    HALBER KREUZSTICH
         
    "Der halbe Kreuzstich, auch einfacher Gobelinstich genannt, ist ein diagonaler Stich und wird am häufigsten reihenweise gearbeitet. Wenn ein Muster den halben Kreuzstich vorsieht, dann ist er meistens in einer separaten Rubrik in der Farbangabe zu finden und wird in der Stickvorlage mit einer diagonalen farbigen Linie angezeigt. Einige Designer nutzen halbe Kreuzstiche in Ihren Mustern manchmal als Schattierungen, um ihren Motiven Tiefe zu geben. "

    Um einen Kreuzstich zu sticken, bringen sie die Nadel von der Rückseite des Stoffs bei 1 hoch, und runter bei 2. Hoch bei 3 und runter bei 4. Vervollständigen Sie die Reihe. Die Rückreihe wird rückwärts und von rechts nach links gestickt. Hier kommt die Nadel bei 11 hoch und runter bei 12, dann hoch bei 13 und runter bei 14. Vervollständigen Sie die Rückreihe und wiederholen Sie die Sticksequenz, bis der Bereich gemäß der Vorlage bestickt ist.




    GEBROCHENE STICHE

     

    VIERTEL-KREUZSTICH

    Um einen Viertel-Kreuzstich zu sticken, bringen Sie die Nadel vom unteren linken Loch des Stoffs nach oben und runter in den Mittelpunkt des Quadrats. Viertel-Kreuzstiche können von jeder Ecke des Aidastoff-Quadrats gestickt werden.

    Tipp: Nutzen Sie eine kleinere Nadel, wenn Sie Viertel-Kreuzstiche sticken. Durchstechen Sie die Fasern nicht in der Mitte des Quadrats. Wackeln Sie mit der Nadel, um die Fasern zu verschieben und mit der Nadel zwischen sie zu gleiten.


    DREIVIERTEL-KREUZSTICH
     
    Bei einem Dreiviertel-Kreuzstich wird der kurze Arm meistens zuerst gestickt, wie ein Viertel-Kreuzstich. Er wird dann mit einem halben Kreuzstich vervollständigt, um die anderen zwei Arme zu erstellen. Um einen Dreiviertel-Kreuzstich zu sticken, bringen Sie die Nadel zuerst am unteren linken Loch des Stoffquadrats hoch und runter in das obere rechte Loch des gleichen Stoffquadrats. Bringen Sie als nächstes die Nadel vom unteren rechten Loch des Stoffquadrats hoch und runter in die Mitte des halben Kreuzstichs, den Sie erstellt haben. Dreiviertel-Kreuztsiche können in alle Richtungen erstellt werden..

    TIPP: Es ist einfacher gebrochene Stiche auf Aida-Stoff zu erstellen, wenn eine keine Nadel benutzt wird (Nummer 26 oder Nummer 28).


     STEPPSTICH
     
    Der Steppstich wird von rechts nach links gearbeitet. Um anfzufangen, bringen Sie Ihre Nadel hoch bei 1 und wieder runter bei 2. Gehen Sie nach links und bringen Sie die Nadel hoch bei 3 und wieder runter bei 1. Fahren Sie mit der Stickreihenfolge fort. Eine Linie auf Ihrer Stickvorlage zeigt an, dass ein Steppstich benötigt wird. Wenn sich über einem Quadrat ein Symbol befindet, und das Symbol ist auf beiden Seiten des Steppstichsymbols gleich, erstellen Sie einen Kreuzstich in diesem Quadrat, fügen Sie dann zuletzt den Steppstich hinzu.

     

     
    KNÖTCHENSTICH

    Der Knötchenstich wird in vielen gezählten Kreuzstichmustern verwendet, um zusätzliche Details oder Dimensionen hinzuzufügen. Um einen Knötchenstich zu erstellen, bringen Sie die Nadel bei 1 hoch. Halten Sie den Faden mit der anderen Hand stramm und wickeln Sie den Faden zweimal um das Ende der Nadel. Ziehen Sie vorsichtig am Faden, sodass der umwickelte Faden fest wird und stechen Sie mit der Nadel, während der Faden stramm gehalten wird, neben 1 ein. Ziehen Sie den Faden zur Rückseite durch, bis der Knoten geformt worden ist und sicher auf der Oberfläche liegt. Ein dicker Punkt in Ihrer Stickvorlage steht für einen Knötchenstich.

    TIPP: Um einen größeren Knoten zu erstellen, wickeln Sie den Faden weitere Male um die Nadel oder benutzen Sie einen dickeren Faden.