Gratisversand bei einem Bestellwert über 15€.
Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Den Stickgrund blocken

    Wenn die Gobelin-/Buntstickerei fertiggestellt ist, müssen die meisten Grundstoffe geblockt bzw. gespannt werden. Durch das Straffen und Spannen erhält der Grundstoff seine Ursprungsform zurück. Das Blocken kan man mit ein bisschen Zeit und Geduld selber machen, oder aber Sie lassen es im örtlichen Handarbeitsfachhandel von einem Spezialisten machen.


    Arbeitsmaterialien:

    - Blocking-Auflage

    - schwere T-Nadeln aus Edelstahl

    - Sprühflasche mit warmem Wasser

    - sauberes Handtuch

    Den Grundstoff befestigen und blocken

    Feuchten Sie die Gobelinarbeit/Buntstickerei an, indem Sie die gesamte Stickarbeit mit warmem Wasser einsprühen. Nachdem Sie die Oberfläche großzügig befeuchtet haben - ohne jedoch die Arbeit einzuweichen -, lassen Sie das Wasser 5 Minuten auf die Fasern einwirken, sodass sie geschmeidig werden.

     


    TIPP: Betupfen Sie die Oberfläche mit einem sauberen Handtuch, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

    Halten Sie die Arbeit in der Hand und ziehen Sie gegen die Richtung, in die sich der Stoff verzogen hat. Die meisten bestickten Grundstoffe verziehen sich nach rechts. Um dies auszugleichen, halten Sie die obere linke Ecke und die untere rechte und ziehen daran.


    TIPP: Beschneiden Sie niemals den Grundstoff vor dem Blocken. Die T-Nadeln werden für den Dehnprozess in den Webkanten befestigt.


    Orientieren Sie sich am Raster der Blocking-Auflage für die folgende Arbeit: Befestigen Sie einen T-Pin in die obere Mitte der Webkante. Ziehen Sie dann den Stoff vorsichtig nach unten und befestigen Sie ihn in der unteren Mitte der Webkante, dabei richten Sie die Fäden des Grundstoffs vertikal zum Raster aus. Wiederholen Sie diesen Prozess auf der linken und rechten Seite, richten Sie dabei den Fadenverlauf horizontal zum Raster aus und rechtwinklig zum vertikalen Fadenverlauf.


    Arbeiten Sie sich nun von den Nadel in der Mitte hin zum Außenrand Ihres Stoffes, indem sie alle 2cm einen Pin befestigen. Wechseln Sie die vier Randseiten nach wenigen Nadeln regelmäßig ab. Sollte der Grundstoff anfangen trocknen zu werden, befeuchten Sie ihn aufs Neue und setzen Sie das Befestigen der Pins fort.


    Sobald die Stickarbeit vollständig befestigt ist, besprühen Sie die Oberfläche leicht aufs Neue. Trocknen Sie Ihr Werk bei Raumtemperatur und abseits direkter Sonnenbestrahlung. Das Trocknen kann mehrere Tage dauern, abhängig von der Luftfeuchtigkeit und Termperatur. Entfernen Sie die Pins erst wenn die Stickarbeit "knochentrocken" ist.


    TIPP: Lagern Sie die Auflage während des Trockenvorgangs flach, um Wasserflecken auf dem Grundstoff zu vermeiden.


    Die Stickarbeit sollte nach dem Trocknen gerade sein und bereit für die Abschlussarbeiten. Falls das Motiv immer noch ein bisschen verzogen ist, wiederholen Sie einfach die Blocking-Prozedur. Bei einigen Werke ist mehrfaches Blocking notwendig, um sie in Form zu bringen.


    Die Stickarbeit sollte nach dem Trocknen ihre ursprüngliche Form zurückbekommen haben und ist bereit für die Abschlussarbeiten. Falls das Motiv immer noch ein bisschen verzogen ist, wiederholen Sie einfach die Blocking-Prozedur. Bei einigen Werke ist mehrfaches Blocking notwendig, um sie in Form zu bringen.